Autorität, Staat und Nationalcharakter: Der by Helmut Kuzmics

By Helmut Kuzmics

Einübung, Ausübung und Duldung von Macht können von Gesellschaft zu Gesellschaft sehr verschieden sein. Wie kommt es, daß gents und Puritaner Englands Charakter entscheident geprägt haben, Beamte und Höflinge jedoch die Kultur des alten Österreich?
Das vorliegende Buch liefert einen originären Beitrag zur historischen Soziologie der Staatsbildung zwischen 1700 und 1900.
Die Autoren ergänzen die Makroperspektive und eine empirisch und theoretisch informierte Soziologie der Emotionen. Sie stellen "Autorität" in ihren historischen Ausprägungen in einen direkten Bezug zu Gefühlen und zum Gefühlsmanagement des einzelnen.

Show description

Read or Download Autorität, Staat und Nationalcharakter: Der Zivilisationsprozeß in Österreich und England 1700–1900 PDF

Similar england books

London 2015 (DK Eyewitness Travel Guide)

Event the simplest of London with DK Eyewitness go back and forth advisor: London. This newly up to date trip advisor for London will lead you instantly to the simplest sights this urban has to supply, no matter if you're looking for the "real" London Bridge, making plans to journey the London Eye, or are looking to take up the simplest of theater performances.

Women Pilgrims in Late Medieval England (Routledge Research in Medieval Studies)

This thought-provoking e-book explores medieval perceptions of pilgrimage, gender and house. It examines actual existence facts for the common presence of ladies pilgrims, in addition to secular and literary texts pertaining to pilgrimage and ladies pilgrims represented within the visible arts. ladies pilgrims have been inextricably associated with sexuality and their presence at the pilgrimage trails was once seen as tainting sacred house.

Victorian England: Aspects of English and Imperial History 1837-1901

This transparent and thought-provoking exam of the years from Queen Victoria's accession to the shut of the century, will pay specific consciousness to the post-1875 interval.

Courting Disaster: Astrology at the English Court and University in the Later Middle Ages

Astrology has been anything of an everlasting function at the face of Western tradition. This booklet, on formerly unexplored manuscript fabric, makes an attempt to accumulate a case examine of the function performed via astrology in later medieval England. Dr Carey has came across horoscopes with regards to English monarchs from Edward II to Edward V.

Extra resources for Autorität, Staat und Nationalcharakter: Der Zivilisationsprozeß in Österreich und England 1700–1900

Example text

An einem Ende dieser Entwicklung stand der sogenannte "Dekonstruktionismus", in dem der Anspruch auf Abbildung der Wirklichkeit nun endgültig als etwas Lächerliches angesehen wird (vgl. hierzu: Eagleton, 1983, Hodge, 1990). In einer gewissen Hinsicht ergibt sich aus Lasletts Messungskritik und neueren Strömungen der literaturwissenschaftlichen Kritik am "Realismus" von Literatur eine verblüffende Gemeinsanlkeit. Beide betonen das strategische Detail, dessen Bedeutung es wissensoziologisch zu rekonstruieren gelte; beide betonen vor allem die pragmatischen Funktionen von Literatur, die dem Realismus der Darstellung schaden; beide geben von vornherein Gattungen ein großes Gewicht, die tatsächlich kaum realistische Beobachtung anpeilen.

A. aus dem Gottesgnadentum ableiteten, nicht verletzt werden kÖlmen. Ritter (1972, S. 27-31) hat hervorgehoben, daß die Prärogative des Königs als des Trägers der Regierungsgewalt sich auf alle Fragen des staatlichen Lebens erstreckte. "in denen nicht die konkreten Rechte eines Untertanen in Mitleidenschaft gezogen wurden": Nach der zeitgenössischen Tenninologie stand diesem Bereich des "Govemment", in dem die Rechte des Königs absolut waren. die Sphäre der "Property" gegenüber. Darunter verstand man nicht nur das Eigentum als solches.

In Irland kam es zu einer weitgehendell Säuberung der Armee von Protestanten. Und auch den Universitäten, die traditionell die Ausbildungsstätten fur die 42 Autorität. Staat und Nationalcharakter Anglikanische Kirche gewesen waren, wurden Katholiken oktroyiert (Greyerz, 1994, S. 227; Kishlansky, 1996, S. 272-3). Im Bewußtsein der Zeit verband sich Katholizismus und popery mit Willkürherrschaft und dem Angriff auf property. Der Ausbau des stehenden Heeres von einer Sollstärke von 14 000 Mann im November 1685 auf ungefähr 40 000 Maml im Jahre 1688 verstärkte die Befürchtung ilmerhalb der "politischen Nation" und weiten Teilen der Bevölkenmg, daß sie in der Gefahr standen, nicht nur ihres Glaubens, sondem auch ihrer Freiheiten verlustig zu gehen (Greyerz, 1994, S.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 4 votes