Arbeitsmarktsoziologie: Probleme, Theorien, empirische by Prof. Dr. Martin Abraham, Prof. Dr. Thomas Hinz (auth.),

By Prof. Dr. Martin Abraham, Prof. Dr. Thomas Hinz (auth.), Martin Abraham, Thomas Hinz (eds.)

Der Arbeitsmarkt prägt moderne Gesellschaften maßgeblich: das procedure sozialer Sicherung sowie die individuellen Lebensverhältnisse hängen von der Teilnahme am Arbeitsmarkt ab. Im Rahmen einer interdisziplinären Forschung thematisiert die Arbeitsmarktsoziologie den Beitrag sozialer Determinanten für die Erklärung von Arbeitsmarktprozessen. Dies beinhaltet die selektive Auswirkung von Bildung für berufliche Mobilität, die Risiken von Arbeitslosigkeit, die Rolle der Familie für Erwerbsentscheidungen und die Wirkung institutioneller Regelungen. Aus soziologischer Sicht geht es vor allem um die Entstehung, die Dauerhaftigkeit und die Veränderung sozialer Ungleichheit im Arbeitsmarkt und durch den Arbeitsmarkt. Das vorliegende Lehrbuch richtet sich an Studierende und Lehrende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie an "Praktiker", die die (sozialen) Wirkungen von Maßnahmen auf dem Arbeitsmarkt einschätzen möchten.

Show description

Read Online or Download Arbeitsmarktsoziologie: Probleme, Theorien, empirische Befunde PDF

Best german_11 books

PROgrammierte GRaphErsetzungsSysteme: Spezifikation, Implementierung und Anwendung einer integrierten Entwicklungsumgebung

PROGRES schließt eine wichtige Lücke in der objektorientierten Modellierung. OO-Methoden, wie OO-Design von Booch oder OMT-Objektdiagramme von Rumbaugh, beschränken sich auf den Entwurf statischer Klassenhierarchien. PROGRES unterstützt zusätzlich die Modellierung des dynamischen Verhaltens von Objektwelten.

Alltag im Grenzland: Schmuggel als ökonomische Strategie im Osten Europas

Der in den 1990er Jahren eingeleitete Wandel politischer, ökonomischer und sozialer Strukturen in den Ländern Ostmitteleuropas führte zu Prozessen ausgeprägter sozialer Differenzierung. In den Grenzregionen entwickelten die Verlierer des Transformationsprozesses eine informelle Ökonomie, zu der auch der Schmuggel gehört.

Blutgefäss- und Lymphgefässapparat Innersekretorische Drüsen: Vierter Teil Innersekretorische Drüsen III Thymus · Paraganglien · Epiphyse

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Arbeitsmarktsoziologie: Probleme, Theorien, empirische Befunde

Example text

Aus dieser geringeren Bildung resultiert dann die im Schnitt schlechtere strukturelle Positionierung der Frauen auf dem Arbeitsmarkt. Allerdings muss auch innerhalb des Modells die Ausfallzeit nicht als gegeben angenommen werden. Betreuungsmoglichkeiten fur Kleinkinder sollten sowohl die Bildungsnachfrage als auch die Arbeitsmarktpositionierung und -teilnahme von Frauen erhohen. Ergebnisse aus international vergleichenden Untersuchungen legen nahe, dass dies einen Effekt hat (Buschoff-Schulze 1999).

Letzterer erhielte damit hohere Verwertungschancen auf dem Arbeitsmarkt und konnte durch Abwanderung bei einem anderen Arbeitgeber einen hoheren Lohn erzielen. Dagegen wird der Arbeitnehmer nicht ohne Weiteres in Humankapital investieren, das seine Produktivitat nur in dem Betrieb des derzeitigen Arbeitgebers erhoht. Derartiges betriebsspezifisches Humankapital bindet ihn an den jeweiligen Arbeitgeber und versehlechtert somit seine Verhandlungsposition in dem bestehenden Arbeitsverhaltnis (Becker 1993: 29-50; Robbers 1993; Abraham/Prosch 2000).

Die hier angedeuteten Erganzungen des Humankapitalmodells, welche die Heterogenitat von Arbeitnehmern und Jobs beriicksichtigen, gehen allerdings immer noch von der Annahme eines Marktes ohne Machtdifferenzen aus. Im nachsten Abschnitt wird diese Annahme hinterfragt, indem insbesondere die unterschiedliche Macht von Arbeitgebem und Arbeitnehmern und ihre Konsequenzen fiir SchlieBlich kann die Zuweisung von unterschiedlich talentierten Personen auf Jobs mit unterschiedhchen Lohnprofilen auch als Selektionsprozess modelliert werden.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 32 votes