Alltag im Grenzland: Schmuggel als ökonomische Strategie im by Mathias Wagner, Wojciech Lukowski

By Mathias Wagner, Wojciech Lukowski

Der in den 1990er Jahren eingeleitete Wandel politischer, ökonomischer und sozialer Strukturen in den Ländern Ostmitteleuropas führte zu Prozessen ausgeprägter sozialer Differenzierung. In den Grenzregionen entwickelten die Verlierer des Transformationsprozesses eine informelle Ökonomie, zu der auch der Schmuggel gehört. Als „Ameisen“ (pol. mrówki) sind die Schmuggler von Zigaretten, Wodka, Diesel und Benzin in Polen bekannt geworden. Der Sammelband stellt internationale Forschungsergebnisse vor, in denen die prekären Bedingungen des alltäglichen Überlebens in peripheren Regionen Ostmitteleuropas analysiert werden.

Show description

Read Online or Download Alltag im Grenzland: Schmuggel als ökonomische Strategie im Osten Europas PDF

Similar german_11 books

PROgrammierte GRaphErsetzungsSysteme: Spezifikation, Implementierung und Anwendung einer integrierten Entwicklungsumgebung

PROGRES schließt eine wichtige Lücke in der objektorientierten Modellierung. OO-Methoden, wie OO-Design von Booch oder OMT-Objektdiagramme von Rumbaugh, beschränken sich auf den Entwurf statischer Klassenhierarchien. PROGRES unterstützt zusätzlich die Modellierung des dynamischen Verhaltens von Objektwelten.

Alltag im Grenzland: Schmuggel als ökonomische Strategie im Osten Europas

Der in den 1990er Jahren eingeleitete Wandel politischer, ökonomischer und sozialer Strukturen in den Ländern Ostmitteleuropas führte zu Prozessen ausgeprägter sozialer Differenzierung. In den Grenzregionen entwickelten die Verlierer des Transformationsprozesses eine informelle Ökonomie, zu der auch der Schmuggel gehört.

Blutgefäss- und Lymphgefässapparat Innersekretorische Drüsen: Vierter Teil Innersekretorische Drüsen III Thymus · Paraganglien · Epiphyse

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Alltag im Grenzland: Schmuggel als ökonomische Strategie im Osten Europas

Sample text

Ins Ausland. Eine negative Konsequenz dieser Bewegungen bildet vor allem die Alterung der lokalen Gesellschaft, weil Jugendliche, die ihre Ausbildung beenden bzw. fortsetzen wollen, ihre Heimat verlassen müssen. In den meisten Fällen geschieht das mit Zustimmung ihrer Eltern. Dieser Prozess beeinflusst die Qualität des sozialen Kapitals dieser lokalen Gesellschaft. Vor Ort bleiben dann weniger aktive und ehrgeizige Jugendliche zurück oder diejenigen, die zwar begabt sind, jedoch über keine Mittel für ihre weitere Ausbildung verfügen.

Was bedeutet die Ausübung dieser informellen Tätigkeit für das Haushaltseinkommen des Einzelnen, und wie wird sie in den Alltag der Schmuggler integriert? Wo verortet sich Schmuggel im „Diskontinuitätsmanagement“ (Mutz 1995: 309) des Einzelnen und seines Haushalts? Es wird dabei die These aufgestellt, dass Schmuggler keine homogene Gruppe bilden, sondern die Schmuggeltätigkeit auf vielfältige Art und Weise im 60 Bettina Bruns Rahmen ihrer ökonomischen Haushaltsstrategie und ihrer allgemeinen Lebensführung nutzen, was auch eine Verbindung von offizieller Berufstätigkeit mit der illegalen Handelstätigkeit umfassen kann.

Student) Eine aktive Haltung in verschiedenen Lebensbereichen ist bezeichnend für junge lokale Unternehmer, die nicht nur im beruflichen Leben sehr aktiv sind, sondern sich auch durch verantwortliches Handeln und Disziplin auszeichnen. Andere Werte, die Eltern mit dieser Strategie zu vermitteln versuchen, sind Verantwortung für das eigene Handeln und Selbstständigkeit, die sie für die wichtigsten Faktoren für ein erfolgreiches Leben ihrer Kinder halten: „Ich glaube, dass man vieles in der Familie mitbekommt.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 23 votes